header

Stellenangebote


Zurzeit offene bzw. demnächst sicher zu erwartende Stellen im IMIKRO

Fachärztin/Facharzt als Oberärztin/Oberarzt

Die Universitätsmedizin Rostock (www.med.uni-rostock.de) ist der Maximalversorger für die Region Rostock, einer Wachstumsregion mit großem Potential.

Zur Verstärkung unseres Teams im Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Vollzeitbeschäftigung (42 Std./Woche), befristet auf 2 Jahre, mit Option auf Entfristung und vergütet nach dem TV-Ärzte-UMN eine/n

Fachärztin/Facharzt als Oberärztin/Oberarzt

Ausschreibung Nr. 269 W/2015

Das Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (www.imikro.uni-rostock.de) führt die mikrobiologisch-infektiologische und hygienische Diagnostik aus Patienten- und Umgebungs-Materialien aus dem Bereich der Universitätsmedizin, des MVZ sowie externer Auftraggeber durch. Besonderer Fokus liegt dabei auf dem methodisch modernen und ökonomisch optimierten mikroskopischen, kulturgebundenen, serolo­gi­schen und Nukleinsäure-Nachweis von Bakterien, Pilzen und Viren. Komplettiert werden diese Dienst­leistun­gen mit einer klinisch-mikrobiologischen Vorort-Beratung in ausgewählten Teilen der Universitätsmedizin sowie einer umfassenden Wahrnehmung krankenhaus- und umwelthygienischer Aufgaben im Rahmen von Über­wachung und Eindämmung nosokomialer Krankheitserreger, Beratung bei Bau- und Sanierungsmaßnahmen, der Auf­stellung und Überwachung von Hygieneplänen und der laufenden Schulung aller patientennah tätigen Mitarbeiter/-innen. Im Rahmen der universitären Ausbildung und klinischen Fortbildung werden zahlreiche mikrobiologische und hygienische Unterrichtsveranstaltungen mit modernen Unterrichts­methoden durchgeführt. Das Institut verfügt über die Weiterbildungsermächtigungen für die Fächer Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie bzw. Hygiene und Umweltmedizin.

Anforderungen:

  • ausschließlich Fachärzte (w/m) für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
  • eine Promotion, Erfahrungen in der Lehre sowie ausgeprägte soziale Kompetenz und besondere Identifikation mit den Werten und Zielen des Instituts werden vorausgesetzt
  • praktische Erfahrung im Qualitätsmanagement, in der Krankenhaushygiene sowie Interesse und Beteiligung an den Forschungsschwer­punkten des Instituts werden gewünscht bzw. angemessen unterstützt

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Patientenversorgung durch das Institut inkl. Dienste zu besonderen Zeiten
  • Mitarbeit bei der Konzeption und Durchführung aller Unterrichtstätigkeiten des Institutes
  • Fachaufsicht über Assistenz- und Fachärzte
  • Leitungsverantwortung in zu definierenden Tätigkeitsfeldern des Institutes
  • Mitarbeit in der Organisation sowie Struktur- und Aufgabenplanung des Institutes
  • Übernahme besonderer Aufgabenfelder in der Außendarstellung des Institutes
  • Konzeption und Leitung wissenschaftlicher Projekte

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit zu einer Konsolidierung Ihrer beruflichen Fertigkeiten sowie zu einer universitär-wissenschaftlichen Qualifikation; die Gelegenheit zu einem in hohem Maß selbstständigen Arbeiten in den modular strukturierten Aufgabengebieten der Patientenversorgung, des Qualitätsmanagements, der Datenverarbeitung und Aus- bzw. Weiterbildung in einem angenehmen Betriebsklima
  • Möglichkeit der betrieblichen Altersvorsorge sowie Nutzung eines Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der oben genannten Ausschreibungsnummer an die Universitätsmedizin Rostock, Geschäftsbereich Personal und Recht, Postfach 10 08 88, 18055 Rostock. Bewerbungen per E-Mail bitte nur im PDF-Format als eine Datei an bewerbung@med.uni-rostock.de senden.

Weitere telefonische Auskünfte erteilt:

Herr Prof. Dr. Dr. A. Podbielski
Direktor des Instituts

(0381) 494 5900

Schwerbehinderte werden bei der Stellenbesetzung im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.
Die Bewerbungskosten werden entsprechend der Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.