header

Basishygieneordnung der UMR

Thoraxdrainage

Allgemeines

  • Anlegen der Thoraxdrainage unter aseptischen Bedingungen (möglichst OP/aseptischen Eingriffsraum)
  • nach erfolgter Anlage sind die Schläuche zu sichern (z.B. mit Pflaster)
  • tgl. Inspektion der Einstichstelle auf Infektionszeichen
  • Bei Auftreten klinischer Zeichen einer Infektion, bei Durchfeuchtung, Verschmutzung oder Lageverschiebung des Verbands sowie jeder anderen Komplikation muss der Verband sofort gewechselt werden.
  • Die Entfernung des Verbands, des Nahtmaterials sowie von Drainagen bzw. jeder Verbandwechsel erfolgt unter aseptischen Bedingungen (unter Anwendung aseptischer Arbeitstechniken)
  • Drainagen so früh wie möglich entfernen!

Wechsel

  • Wechsel der Drainageflasche unter aseptischen Bedingungen
    • hygienische Händedesinfektion
    • keimarme Handschuhe anziehen
    • Verbindungsstelle desinfizieren
    • aseptisches Einbringen des Verbindungsstückes in die neue Flasche
    • Anbringung der Flasche unterhalb des Patienten

Möglichst nur sterile Mehrkammersicherheitssysteme verwenden!!


Stand: Oktober 2014


Thoraxdrainage


Inhalt - BHO - al­pha­be­tisch sortiert