header

Basishygieneordnung der UMR

Operationsvorbereitung

(präoperativ/auf Station)


Allgemein

Der Krankenhausaufenthalt vor einer OP soll möglichst kurz gehalten werden, um eine Besiedlung der Patienten mit Krankenhaus-Problemkeimen zu vermeiden.

Soweit möglich, werden bestehende Infektionen durch eine geeignete umfassende Diagnostik zuvor erkannt und ausheilend behandelt.

Ein präoperativer Sanierungsversuch ist empfehlenswert.

Dies gilt sinngemäß auch für symptomlos (nasal) S. aureus-besiedelte Patienten insbesondere der Kardiochirurgie, Orthopädie und Traumatologie.

Risikopatienten

Ein Screening auf MRSA ist durchzuführen bei:

  • Risikopatienten (siehe Hygienemerkblatt MRSA)
  • Patienten mit schweren Operationen z. B.
    • Transplantationen
    • dem Einsatz von Implantaten
    • Herz-/Thoraxoperationen
  • Postoperativer Versorgung auf einer Intensivstation

Haarentfernung

Eine präoperative Haarentfernung sollte nur bei operationstechnischer Notwendigkeit, bevorzugt mittels Kürzen der Haare durch Clipping bzw. chemischer Enthaarung, vor dem Duschen/Baden erfolgen.

Fällt die Entscheidung für eine mechanische Haarentfernung mittels Rasur, muss diese unmittelbar vor der Operation vorgenommen werden.

Weiteres

Baden/Duschen

  • Patient soll vor der Operation baden oder duschen.
  •  Patienten, die erst am Operationstag aufgenommen werden, müssen auf die notwendigen Maßnahmen (Duschen/Baden) vor der Operation hingewiesen werden.

Bekleidung

  •  Patient erhält ein sauberes Nachthemd und einen Haarschutz.

Schmuck/Make-Up/Nagellack

  •  Entfernung von Nagellack und Make-Up (behindert Erkennung von Vitalzeichen)
  •  Schmuck, einschließlich Piercing, ist zu entfernen

Bett

Patient wird in einem Bett mit frischer Bettwäsche in den OP-Bereich gebracht.
Nach der OP wird er in dieses Bett gelegt.

Bei Verlegung in den ITS-Bereich wird er in ein komplett aufbereitetes Bett gelegt.

Kolorektale Operationen

Vor kolorektalen Operationen ist eine mechanische Darmentleerung in Verbindung mit einer oralen Antibiotikagabe zur Darmdesinfektion durchzuführen.


Stand: August 2018



Inhalt - BHO - al­pha­be­tisch sortiert